Plotterland Invention Grundlagenkunst und angewandtel Technik Weiteres Vorgehen StrahlseglerFlugwissenschaftliche Fachgruppe Göttingen

Die obigen Links verweisen zu Themen, die für das Verständnis des Strahlseglers wichtig sind.

 

Derzeit wird ein verbessertes Gebläse konstruiert und gebaut. Das Funktionsmodell FM-14 soll den notwendigen Schub liefern, dass ein 400 kg schwerer Motorsegler starten kann.

Rollwagen-FM-10 in Günterrode

Dieses Gebläse soll in einem Rumpf im Rolltest erprobt werden. Derzeit wartet ein alter Club-Libellen-Rumpf darauf mit dem Schubgebläse ausgestattet zu werden.

Rollaufbau-Club-Libelle

Das Fahrwerk stammt von einem Schleppflugzeug. Die für die Teilnahme am Berblinger Wettbewerb 2013 durchgeführten Abschätzungen anhand der Polaren einer Club-Libelle zeigen, dass ein eigenstartfähiger Standard-Klasse Strahlsegler machbar ist und über eine Reichweite verfügt, die deutlich über derjenigen von Klapptriebwerksseglern liegt. Das Ziel ist die Teilnahme am Berblinger Flugwettbewerb. Ein Zweck dieser Internetseite ist es Unterstützung für dieses Ziel zu bekommen.

 

Vorurteile

Jede neue Idee
reibt sich mit
überlieferten
Vorstellungen:

Reibungspunkte

Wirkungsgrad
Kosten
Drehzahl
Stabilität
Aufwand
Sicherheit
Lärm